Membrandach über dem Atrium der LV Sachsen-Anhalt

Zur Galerie LV Sachsen-Anhalt →  

Technologie aus Sachsen-Anhalt: Wissenschaftler und Ingenieure haben für die Landesvertretung ein Membrandach entwickelt. Mit Hilfe des Membrandachs kann der Innenhof der Landesvertretung jetzt wetterfest gemacht werden.

So funktioniert es: Eine lichtdurchlässige Membrane überdacht den 195 Quadratmeter großen Innenhof. Diese Membrane ist eine mehrschichtige transparente Folie und besteht aus fünf Membrankissen, die mit Luft aufgepumpt werden. Diese Kissen werden konstant unter Druck gehalten und über ein Gurtsystem gestützt. Vier Stahlstützen im Innenhof tragen das Membrandach. An den Seiten ist das Dach offen und gewährleistet so den notwendigen Luftaustausch.

Für das Membrandach werden Patente aus Sachsen-Anhalt genutzt. So stammt das Gurtsystem vom Institut für Membran- und Schalentechnologien. Dieses Institut ist mit der Hochschule Anhalt als ein Aninstitut verbunden. Die Schweißarbeiten erfolgten in einem hochmodernen Laserschweißverfahren, an dem das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik Halle beteiligt war.













Details:


Quelle: Landesvertretung in Berlin - Sachsen-Anhalt